Dem Publikum in die Augen schauen

07. Mai 2018 Blog 0
Dem Publikum in die Augen schauen

Das war ein ganz neues Erlebnis für mich am vergangenen Samstag in Alberts Bücherlager! Normalerweise sind Scheinwerfer auf die Bühne gerichtet und der Bereich der Zuhörerinnen und Zuhörer ist abgedunkelt, wodurch es fast unmöglich ist, die Menschen im Publikum zu erkennen und schon gar nicht ihren Gesichtsausdruck beobachten zu können.
In Alberts Bücherlager ist es überall gleich hell – auch im Publikum ist Licht, und wir konnten den ganzen Abend lang die Leute im Publikum beobachten, zumindest diejeningen, die im vorderen Teil waren. Ja, das war überraschend, hat mich anfangs verwirrt, abgelenkt und natürlich auch verunsichert. Es waren viele Leute da, die uns noch nie zuvor live spielen gehört haben, und die nicht einschätzen konnten, was an diesem Abend auf sie zukommen würde. 😉
Die ersten ein, zwei Songs haben wir gebraucht, um uns darauf einzustellen – auch wir wussten ja nicht, was uns erwartet!
Aber dann – und das macht mich zugegebenermaßen zufrieden mit diesem Konzertabend – war es auch wirklich schön, das Publikum zu sehen und so nah zu spüren: Das aufmerksame Zuhören und Beobachten, Interesse an den Songs und an den Geschichten, Mitgrooven und Mitpfeifen, Zugabe-Rufe – Yeah, that’s it! 😀 Ein schönes Gefühl!
Danke allen, die da waren! Denjenigen, die extra für uns von weit her gekommen sind, denen, die das erste Mal da waren, und denen, die immer wieder zu unseren Konzerten kommen! Es ist so schön, dass ihr uns zugehört habt!
Bis bald! Mit neuen Songs … Wir freuen uns schon! 😉

Foto(c): Robert Lettner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.