Und jetzt: Ab ins Presswerk :D

17. August 2016 Blog 0
Und jetzt: Ab ins Presswerk :D

Wahnsinn, wie schnell die letzten Monate vergangen sind! So viel organisiert, so viel Zeit im Studio verbracht (und dabei so wenig gesungen ūüėČ ) und auf einmal … Unbeschreiblich, dieser Moment sp√§t am Abend im Tonstudio, hinter dem riesengro√üen Mischpult und den¬†Bildschirmen, als sich wie ganz pl√∂tzlich¬†die einzelnen Songs zusammengef√ľgt haben. Grad war¬†noch jeder Song f√ľr sich „in Arbeit“ – hier die Gitarre noch ein wenig mehr rausholen, dort leiser, die tiefen Frequenzen vom Bass klingen lassen, die Percussions an den richtigen Stellen lauter, die¬†Stimme noch von ein paar kleinen Schmatzern befreien, … Und dann war auf einmal der Moment da: So, und jetzt lassen wir’s. Es passt. Wir passen nur noch die Lautst√§rken der Songs aneinander an, und den Gesamtklang – das Mastering. Und auf einmal liefen wie im Schnelldurchgang meine Songs – immer nur ein paar Sekunden lange Abschnitte – neben einem Song von Adele. Nur zum Vergleich … hihi … Und ein paar Minuten sp√§ter bin ich – zugegebenerma√üen mit Tr√§nen in den Augen – dagesessen und hab pl√∂tzlich gecheckt, dass das jetzt mein Album ist, die Songs waren pl√∂tzlich nicht mehr nur in sich stimmig und rund, sondern das Album als Ganzes! Lieder, von denen ich ein paar Stunden zuvor noch keine Vorstellung hatte, wie sie sich in das Gesamtbild werden einf√ľgen k√∂nnen, waren pl√∂tzlich ein selbstverst√§ndlicher Teil des Ganzen.

Es gibt eine Reihenfolge, es gibt ein Cover, und die Songs sind erstmals auf CD … Ist im Moment nur eine „Listening Copy“ … Und das hei√üt …: AB INS PRESSWERK!!!

Sascha, Manuel, Michael, Marcell, Johannes, Marie, D√≥r√≠, Philipp, Alex, Viktor,¬†Robert – Danke euch allen! Es ist sooooooooo….. cooooool …..! ūüėÄ


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.